+49 212 2494 586 +49 212 2494 588

Ein tödliches Gas

Blogbild - assets/Blog/F-91441720-Mon-M-Marco2811.jpg

Die Innenraumluft kann durch unterschiedliche Faktoren belastet werden. Zu hohe Luftfeuchtigkeit löst Schimmelwachstum aus. Verbrauchte Luft zeichnet sich durch eine erhöhte Kohlendioxidkonzentration aus, deren Folge Kopfschmerzen, Müdigkeit und Konzentrationsschwächen sein können. Gefährlicher sind die Folgen eines dem Kohlendioxid verwandten Gases: Kohlenmonoxid kann tödlich sein.

Kohlenmonoxid im Haushalt

Kohlenmonoxid (CO) ist ein Gas, das bei der unvollständigen Verbrennung von Kohlenwasserstoffen entsteht. Dabei spielt ein Mangel an Sauerstoff eine Rolle. Wird während einer Verbrennung der Sauerstoff in der Umgebungsluft reduziert, bildet sich das gefährliche Gas. Dies kann vor allem im Haushalt passieren – entweder durch unsachgemäßes Verhalten der Bewohner, wenn sie beispielsweise einen Holzkohlegrill in Innenräumen verwenden; oder durch defekte Thermen beziehungsweise Heizungsanlagen.

Um einer Kohlenmonoxidvergiftung vorzubeugen, ist also wichtig, alle in Frage kommenden Haushaltsgeräte sachgemäß zu verwenden. Heizungsanlagen, Thermen, Kamine und ähnliche Einrichtungen müssen regelmäßig von einem Schornsteinfeger kontrolliert und bei Bedarf gewartet beziehungsweise ausgetauscht werden. Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, sollte einen CO-Melder in den Räumen aufstellen, in denen sich oben beschriebene Anlagen befinden.

Kohlenmonoxid blockiert die Sauerstoffversorgung

Kohlenmonoxid liefert sich im menschlichen Körper quasi einen Wettlauf mit dem für uns lebensnotwendigen Sauerstoff. Wenn wir Luft einatmen, gelangt der Sauerstoff von den Lungen ins Blut. Dort bindet er sich an das Hämoglobin, das ihn über den Blutkreislauf durch den gesamten Körper transportiert. Ein großes Problem entsteht aber, wenn das Hämoglobin in unserem Blut den Sauerstoff nicht aufnehmen kann, wenn es von einem anderen Stoff blockiert wird. Und genau das passiert, wenn wir Kohlenmonoxid einatmen.

Kohlenmonoxid besitzt die Eigenschaft, sich wesentlich schneller an Hämoglobin binden zu können als der für unser Überleben so wichtige Sauerstoff. Wer zu viel Kohlenmonoxid einatmet, leidet schnell unter Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit – Symptome, die man leicht mit denen einer Grippe verwechseln kann. Zudem ist das Gas geruchs- und geschmacklos sowie unsichtbar. Eine Kohlenmonoxidvergiftung hat schwerwiegende Folgen: Man verliert schnell das Bewusstsein. Bereits nach wenigen Minuten droht der Tod durch Ersticken.

Bildquelle: Fotolia
Urheber: Marco2811


KONTAKT
Georg Meyer
Georg Meyer
Geschäftsführer
0212 2494 586
info@klimagriff.de

www.schimmelprotektor.de co/
Klimagriff GmbH
Grünewalder Str. 29-31
42657 Solingen

Kontaktformular